Ostern

Mit dem Karfreitag am 29. März beginnt im Jahr 2013 Ostern und endet am Ostermontag dem 01. April 2013. Mit dem Osterfest wird bei den Christen die Auferstehung von Jesu gefeiert, der für die Menschen am Kreuz gestorben ist. 

Für die Christen ist Ostern das wichtigste kirchliche Fest und man trauert dabei nicht wegen der Kreuzigung Jesu, sondern sieht das Osterfest als einen Sieg von Jesus über den Tod und die ewige Verdammnis. Doch dabei gehen die Meinungen etwas auseinander, denn die evangelische Kirche sieht beispielsweise den Karfreitag, mit dem Ostern beginnt, als den wichtigsten und höchsten christlichen Feiertag. Für die evangelische Kirche bedeutet nicht die Auferstehung Jesu die Rettung der Menschheit, sondern vielmehr sein Tod. Dennoch ist auch innerhalb der evangelischen Kirche der Ostersonntag der wichtigste Tag im Kirchenjahr und wird mit allen Ehren gefeiert.

Doch Ostern hat nicht nur für die gläubigen Christen eine lange Tradition innerhalb der Kirche und seinen Gottesdiensten während dieser Tage. Zu Ostern gibt es viele Traditionen und Brauchtümer, die überliefert worden sind und alle haben die verschiedensten Bedeutungen. Obwohl in vielen Kulturen und Kulturkreisen Ostern völlig verschieden gefeiert werden, so haben bestimmte Dinge doch überall eine große Bedeutung. Dazu gehören neben den Osterhasen aus Schokolade auch die bunt bemalten Ostereier und natürlich das Osterfeuer. Gerade für Kinder ist die christliche Bedeutung von Ostern nur Nebensache und sie verbinden Ostern mit Ostereier suchen und Ausschau nach Schokoladenhasen halten. In den Augen der Kinder ist Ostern ein fröhliches Fest und beim Suchen der berühmten Osterneste muss viel Spaß herrschen.